Lade...
 

Sie sind "DEFI" - Träger!?!

Lassen Sie uns darüber reden...


Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Betroffenen aus dem Landkreis Würzburg, denen ein ICD (Implantierbarer Cardioverter Defibrillator), kurz "Defi" implantiert wurde. Die Gründe hierfür (Herzrythmusstörungen, Herzerkrankungen, Herzinfarkt und weitere …) sind genauso vielfältig wie die verschiedenen "Defis", die bei uns aufgrund des Krankheitsbildes eingesetzt wurden.

Was tun wir?

Seit Herbst 2009 treffen wir uns regelmäßig zu Gesprächsrunden. Hierbei versuchen wir über unsere Ängste und Sorgen nach der Implantation des Defi zu sprechen. Unsere geänderten Lebensumstände sind meist in einer Gruppe leichter zu verarbeiten. Wir versuchen auch regelmäßig Ärzte, Herstellerfirmen und sonstige Referenten zu unseren Treffen einzuladen, um uns fachkundige Auskünfte im Zusammenhang mit dem Defi zu geben. Unsere Referenten nehmen sich dann auch immer genügend Zeit, um unsere Fragen, so gut es in der Gruppe möglich ist, zu beantworten.

Wer kann / sollte kommen ?

Alle Betroffenen (Implantierte), Familien, Freunde und Bekannte. Speziell unsere Angehörigen haben oftmals größere Ängste und Fragen im Zusammenhang mit dem "Defi" als wir selber.
Beispiele gefällig:

Wie erleben die Familien einen Schock?
Wie verhalte ich mich bei Schockabgabe?
Kann ich bedenkenlos in Urlaub fahren?
Fragen gibt es unzählige!


In der Gruppe versuchen wir, diese für alle verständlich zu erörtern und mit Rat (auch von unseren Referenten) zur Seite zu stehen. Unsere Treffen können und sollen aber nicht den Arztbesuch ersetzen. Deshalb werden auch keine Diagnosen oder Therapien besprochen.
Dies ist und bleibt die Aufgabe Ihres Facharztes!!!

Hiermit laden wir alle Betroffenen recht herzlich ein, uns zu besuchen.

 

 

Diese Seiten werden freundlich unterstützt durch:


Image
Image
Image